Info-Telefon: 069 951097-333

maus-link

Die Idee von „Wohnen für Hilfe“ ist einfach aber sehr wirkungsvoll: Ältere Menschen stellen Studenten oder volljährigen Auszubildenden kostengünstig Wohnraum zur Verfügung und bekommen dafür Hilfsleistungen. Als Orientierungsgrundlage gilt eine Stunde Hilfe im Monat für einen Quadratmeter Wohnraum. Bezahlt werden in der Regel nur die Nebenkosten. Die eigentliche Miete wird in Form von Dienstleistungen erbracht, wie zum Beispiel:
Hilfe im Haushalt (Kochen, Putzen, Wäsche waschen), Einkaufen, Gartenarbeiten, Gesellschaft leisten, Unterstützung bei der Nutzung von technischen Geräten (z. B. Computer, Handy), Begleitung außer Haus (Arzt, Theater, Museum)
Grundsätzlich sind die gewünschten Hilfen individuell vereinbar, ausgenommen sind pflegerische Tätigkeiten.

Kontakt:
Bürgerinstitut
Wohnen für Hilfe, Wohnpartnerschaften zwischen Jung und AltWohnpartnerschaften zwischen Jung und Alt
Henning Knapheide
Oberlindau 20
Tel. 069 - 97 20 17-42
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.